Startseite / Aktuelle Meldungen / Buch: Stra­te­gi­sche Nach­fol­ge­pla­nung in Non-Profit-Organisationen

Buch: Stra­te­gi­sche Nach­fol­ge­pla­nung in Non-Profit-Organisationen

Erfah­ren Sie wie stra­te­gi­sche Nach­fol­ge­pla­nung erfolg­reich umge­setzt wer­den kann:

  • Beleuch­tet die orga­ni­sa­ti­ons­in­ter­nen und ‑exter­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den haupt­amt­li­chen Bereich 
  • Ver­mit­telt mit­tel- sowie lang­fris­ti­ge Handlungsempfehlungen 
  • Anschau­lich doku­men­tiert durch Praxisberichte

Fit für den Genera­ti­ons­wech­sel im Gemein­nüt­zig­keits­be­reich.

Wer folgt? Dies ist eine der wich­tigs­ten Fra­gen der­zeit in Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­tio­nen. Die Unter­neh­men ste­cken auf der Füh­rungs­eta­ge bereits mit­ten im Genera­ti­ons­wech­sel oder er steht ihnen kon­kret bevor. Lösun­gen für eine gelun­ge­ne Umset­zung sind bis­her kaum bekannt. Die rich­ti­ge Nach­fol­ge­ent­schei­dung für die Lei­tung eines Unter­neh­mens ist aus­schlag­ge­bend für den zukünf­ti­gen Erfolg oder Miss­erfolg am Markt. Beson­ders im sozia­len Bereich ist die Nach­fol­ge mit einem kom­plet­ten Genera­ti­ons­wech­sel ver­bun­den, auf den die meis­ten gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­tio­nen nicht oder nur spär­lich vor­be­rei­tet sind. Wie gelingt der Genera­ti­ons­wech­sel und die Nach­fol­ge­pla­nung in gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­tio­nen tat­säch­lich? Was sind die Erfolgs­fak­to­ren, was die Stol­per­stei­ne? Die­ses Buch beleuch­tet die orga­ni­sa­ti­ons­in­ter­nen und ‑exter­nen Rah­men­be­din­gun­gen für den haupt­amt­li­chen Bereich und ver­mit­telt mit­tel- sowie lang­fris­ti­ge Handlungsempfehlungen. 

Mit ande­ren Wor­ten: Es geht um stra­te­gi­sche Nachfolgeplanung.

Der Inhalt  
Das Buch wid­met sich im ers­ten Teil den rele­van­ten Grund­la­gen und Rah­men­be­din­gun­gen – orga­ni­sa­ti­ons­in­tern und ‑extern. Aus der Per­spek­ti­ve der Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur wer­den die recht­li­chen Aspek­te, die beim Über­gang für gemein­nüt­zi­ge Trä­ger Bedeu­tung erlan­gen, beleuch­tet. Doch nicht nur der juris­ti­sche Rah­men wird von der Nach­fol­ge­pla­nung erfasst. Wer­te, Nor­men und die Unter­neh­mens­kul­tur spie­len eine ent­schei­den­de Rol­le bei der Neu-Beset­zung und gege­be­nen­falls der Neu-Aus­rich­tung der Orga­ni­sa­ti­on. Die Per­so­nal­ent­wick­lung mit ihren Beson­der­hei­ten der Sozi­al­wirt­schaft beein­flusst, ob die neue Spit­ze intern oder extern gesucht wird. Stra­te­gi­sche Vor­tei­le haben die Orga­ni­sa­tio­nen, die bereits ihr Arbeit­ge­ber-Pro­fil geschärft haben. Denn auch der Man­gel an geeig­ne­ten und pas­sen­den Füh­rungs­kräf­ten wirkt auf den Pro­zess der Nach­fol­ge­pla­nung ein und ver­dient daher, genau­er betrach­tet zu wer­den. Dar­über hin­aus wer­den die Ver­gü­tungs­struk­tu­ren sowie die Qua­li­fi­zie­rungs- und Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten für Ent­schei­de­rin­nen und Ent­schei­der betrach­tet, um den Rah­men für die Suche zu skiz­zie­ren. Abschlie­ßend bli­cken wir auf die Finan­zie­rungs­struk­tu­ren der Sozi­al­wirt­schaft. Im zwei­ten Teil geht es an die Umset­zung der Nach­fol­ge­pla­nung und im drit­ten Teil folgt der Blick in die Praxis.

Die Her­aus­ge­ber

Micha­el Hamm ist Lan­des­ge­schäfts­füh­rer beim Pari­tä­ti­schen Wohl­fahrts­ver­band Lan­des­ver­band Rhein­land-Pfal­z/­Saar­land e.V. und Vor­stand der Unter­neh­mens­be­tei­li­gungs­stif­tung ‘Stif­tung Parität’. 

Cor­ne­lia Hei­der-Win­ter ist Autorin des Buches “Employ­er Bran­ding in der Sozi­al­wirt­schaft” im Sprin­ger Gab­ler Ver­lag und Pra­xis- und Füh­rungs­er­fah­run­gen in der Sozi­al­wirt­schaft zurück. Sie ist Geschäfts­füh­re­rin des IT-Unter­neh­mens SAMS-ON GmbH, deren Kund­schaft der sozia­le und Bil­dungs­be­reich ist.

Dr. Nor­man-Alex­an­der Leu ist Rechts­an­walt und Geschäfts­füh­rer einer bun­des­weit täti­gen Rechts­an­walts­ge­sell­schaft fokus­siert auf die Berei­che Vereins‑, Gemein­nüt­zig­keits- und Stiftungsrecht. 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Bezugs­mög­lich­keit:

361 Sei­ten

ISBN: 978–3‑662–62239‑1

https://www.springer.com/de/book/9783662622384

Top